«Der Bund verhandelt mit der EU derzeit nicht über eine Vollassoziierung an Erasmus+»

Der Bund verschiebt die Verhandlungen mit der EU über eine Vollassoziierung ans Austauschprogramm Erasmus+ und will stattdessen die Übergangslösung bis um 2020 verlängern. Im Vergleich zur Teilnahme am EU-Programm ist diese eingeschränkt und für die Schweizer Hochschulen sehr aufwändig. Bildungspolitiker/innen und Studierende sind enttäuscht. Mehr dazu im St. Galler Tagblatt und auf RTS Info.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.